Herzlich Willkommen im Pastoralverbund Dortmund-Mitte-Südwest

Bildergalerie

Sternsingeraktion 2017

Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit

In diesem Jahr beschäftigte sich die Sternsinger-Aktion - und damit auch die Sternsinger unserer Heilig-Geist-Gemeinde mit dem Klimawandel und mit ihren Folgen, für die beispielhaft die Region Turkana im Nordwesten Kenias stand. Die Familien dort haben nichts zum Klimawandel beigetragen, müssen aber mit den schlimmen Folgen wie der zunehmenden Trockenheit leben.

Für die Kinder aus dieser Region, aber natürlich auch für alle anderen benachteiligten Kinder dieser Welt zogen die Sternsinger am Samstag, 7. Januar 2017 von Haus zu Haus. Am Sonntag traf man sich zum feierlichen Abschlussgottesdienst in Heilíg Geist.


 

Neujahrsempfang

Der Pfarrgemeinderat lädt am Sonntag, 22.01.2017 alle Gemeindemitglieder zum traditionellen Neujahrsempfang ein.
Er findet diesmal in der Heilig-Geist-Gemeinde statt. Beginn ist mit einem Gottesdienst um 11.00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, der von Propst Andreas Coersmeier gefeiert wird.
Beim anschließendem Empfang im Gemeindesaal wird Herr Propst Coersmeier, der seit dem 01.01.2017 offiziell der Leiter des neuen Pastoralen Raumes Dortmund-Mitte ist, über erste konkrete Schritte hinsichtlich des neuen Raumes informieren. Außerdem gibt es unter anderem wieder einen Jahresrückblick.

Bitte beachten Sie die geänderten Gottesdienstzeiten an diesem Tag:
Hl. Messe in Heilig-Kreuz bereits um 9.30 Uhr
Hl. Messe in Heilig-Geist um 11.00 Uhr.



Informationen zum neuen Pastoralen Raum Dortmund-Mitte ab 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,

jetzt im Herbst 2016, zeichnet sich ab, wie im kommenden Jahr der Weg im Pastoralen Raum Dortmund- Mitte voran gehen wird, und ich möchte Ihnen dazu einige Informationen geben.

Erzbischof Hans-Josef Becker hat allen Gemeinden und Pastoralverbünden im Erzbistum Paderborn den Auftrag gegeben, Pastorale Räume zu bilden und eine eigene Pastoralvereinbarung zu entwickeln. Am Ende wird es im Erzbistum Paderborn 87 Pastorale Räume geben.

Die Kernfrage, die die Pastoralvereinbarung für unseren Pastoralen Raum beantwortet, lautet: „Wozu bist du da, Kirche von Dortmund-Mitte?“

Im Dekanat Dortmund werden zukünftig 10 Pastorale Räume gebildet sein. Drei Räume sind errichtet und andere sind in der Entwicklung.

Der Pastorale Raum Dortmund- Mitte, zu dem ca. 28 000 Katholiken zählen, wird diesen Weg 2017 beginnen. Dazu gehören die Gemeinden St. Johannes Baptist/ Propstei, Heilig Geist, Heilig Kreuz, St. Suitbertus, St. Martin, St. Liborius, St. Meinolfus, St. Bonifatius, St. Franziskus und Antonius.

Erzbischof Becker hat mich mit der Leitung des Raumes als Pfarrer beauftragt. Mit dem gesamten Pastoralteam stehen wir als hauptberufliche Seelsorger an Ihrer Seite. Das Team bilden mit mir gemeinsam: Pastor Liudger Gottschlich, Pastor Norbert Hagemeister, Gemeindeassistentin Janine Hellbach, Gemeindereferent Thomas Kemper, Pfarrer Josef Knappik, Pfarrer Dr. Klaus Korfmacher, Pastor Bruder Martin Lütticke, Vikar Bruder René Walke, Gemeindereferent Hubertus Wand, Pastor Dr. Franz Weidemann.

Der vor uns liegende Abschnitt ist kein unbekanntes Land, denn vielfältige Erfahrungen sind im Bistum gesammelt worden, viele Ziele und Inhalte von Pastoralvereinbarungen werden in anderen Gemeinden und Pastoralen Räumen bereits gelebt und umgesetzt.

Bis die Pastoralvereinbarung entsteht, haben alle Beteiligten zweieinhalb Jahre Zeit. Im Sommer nächsten Jahres, vor den großen Ferien, wird es eine Auftaktveranstaltung zum Prozess im Pastoralen Raum Dortmund- Mitte geben. Das ist der eigentliche Start und Auftakt, ein Fest der Begegnung. Vorher, im Winter und Frühjahr, werde ich den Leiterkurs in Paderborn besuchen und mit dem Pastoralteam in eine dreitägige Teamklausur fahren. Diese Teamklausur wird von zwei Beratern begleitet, die uns das Bistum für den gesamten Prozess bis zur Erstellung der Pastoralvereinbarung zur Seite stellt. Zusätzlich wird Frau Elisabeth Beschorner, Dekanatsreferentin, den Prozess von Seiten des Dekanats begleiten.

 Was sind die Aufgaben vor Ort in den Gemeinden? Wie gelingt es uns voneinander im Pastoralen Raum das zu wissen, was in den Gemeinden geschieht? Was werden wir sein lassen, wenn es um Schwerpunktsetzungen und zurückgehende Katholikenzahlen geht? Wie können wir als Christen für Menschen in unterschiedlichsten Lebenslagen da sein? Welchen Auftrag haben wir als Christen gegenüber unseren Nächsten in dieser Stadtmitte? Wie können wir unseren Glauben weitergeben? Fragen, die uns bewegen werden, und die nur zu beantworten und zu entscheiden sind, wenn sich viele beteiligen. Die Gremien beraten und entscheiden mit über die Ausrichtung der Seelsorge in den kommenden Jahren.

Lassen Sie uns mutig sein, indem wir Bewährtes pflegen und bewahren, aber auch unterwegs sind, Neues auszuprobieren!

Ich freue mich darauf, mit Ihnen und dem Pastoralteam die Frage zu beantworten: „ Wozu bist du da, Kirche von Dortmund-Mitte?“

Ihr Propst und Stadtdechant Andreas Coersmeier

 


 

Weitere Nachrichten aus dem Pastoralverbund

 

 

Hl. Kreuz St. Anna

Sonntagsgottesdienste
im Pastoralverbund

Samstag
17:15 Uhr St. Anna
18:30 Uhr Hl. Geist/Hl. Kreuz (im Wechsel)

Sonntag
9:30 Uhr Heilig Geist
10:15 Uhr St. Suitbertus
11:00 Uhr Heilig Kreuz

Kinderkirche in Heilig Kreuz
jeden 2. Sonntag im Monat


Kita
Kindertagesstätten
im Pastoralverbund

 


Meditative Wanderung der
kfd PV Do-Mitte-Südwest

Der Diözesanverband Paderborn hat sich bei den örtlichen kfd-Gemeinschaften für die erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren bedankt. Von den fast 700 Ortsgruppen im Bistum wurden die 10 erfolgreichsten mit einem Preis bedacht und wir sind dabei!
Als Dankeschön bietet der Diözesanpräses Roland Schmitz eine meditative Wanderung an. Willkommen sind alle kfd-Mitglieder und interessierte Frauen. Treffpunkt ist am Samstag, 21. Januar 2017 um 10.30 Uhr am Phönixsee, an der Marina vor der Hörder Burg.
Die Wanderung wird über ca. 10-12 km gehen. Wer sich die gesamte Strecke nicht zutraut, hat die Möglichkeit, nach etwa 1 Stunde und nochmals nach ca. 2 Stunden mit der U-Bahn zurückzufahren.
Für einen kalten Mittagsimbiss wird gesorgt und zum Abschluss wird im Gemeindesaal der St. Suitbertus-Gemeinde Kaffee getrunken.


© 2017 PV-Mitte-Südwest    |    Impressum             Zukunftsbild